Ich trainiere an Tagen, die mit -tag aufhören. Und mittwochs.

IMG_7769

Nicht nur Anfänger sondern auch erfahrene Sportler beschäftigen sich häufig mit dieser Frage. Gibt es die ideale Anzahl an Trainingstagen? Wie oft muss ich trainieren, um beste Ergebnisse zu erzielen? Auf diese Fragen möchte ich heute eingehen.

Zunächst solltest du erst einmal wissen, was  genau du erreichen möchtest. Möchtest du generell fitter werden und gesünder leben und oder geht es dir vor allem um das Aussehen. Grundsätzlich lässt sich das alles vereinen, aber du solltest dennoch festlegen, welche Priorität die einzelnen Punkte haben. Ein Wettkampfbodybuilder beispielsweise vernachlässigt unter Umständen seine Gesundheit, um erfolgreich zu sein.

An erster Stelle sollte immer die Gesundheit stehen. Deshalb wären beispielsweise sieben Trainingseinheiten die Woche auf Dauer ebenso ungeeignet für uns wie gar kein Sport zu treiben. Der Körper muss sich erholen können und das funktioniert nur mit ausreichenden Trainingspausen. Also sollte man sich irgendwo in der Mitte orientieren. Für jemanden, der gerade erst damit beginnt, sich für Fitness zu interessieren oder sich sogar eher als Couch-Potatoe bezeichnen würde reichen zunächst zwei bis drei Trainingstage die Woche aus.

So wenig? Ich muss doch schnell abnehmen!

Natürlich würdest du vermutlich schneller abnehmen und eventuell auch schneller Muskeln aufbauen, wenn du öfter ins Gym gehst und penibel auf deine Ernährung achtest. Doch erstens wäre dann schon wieder fraglich, ob dieser krasse Umstieg sich nicht sogar negativ auf die Gesundheit auswirken würde und zweitens hilft dir das Ganze auch recht wenig, wenn du das ganze einen Monat durchziehst und dann wieder Chips & Cola vor dem TV zur Lieblingsbeschäftigung wird.

Gib deinem Körper und vor allem deinen Willen Zeit, sich zu entwickeln. Wenn du langsam das „Tempo“ erhöhst kommst du vielleicht nicht schneller ans Ziel, aber dafür wirst du sogar noch weiter kommen als du am Anfang gedacht hättest. Viel Spaß im Gym ☺

Dein Tobi.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*