Super saftiger Schokokuchen- mit einer ungewöhnlichen Zutat

Dieser Schokokuchen ist super saftig, schmeckt sündhaft schokoladig und hat pro Stück weniger als 100 kcal. Er bleibt sogar locker 2-3 Tage frisch. Soweit er bis dahin noch nicht verputzt ist. Und glaub mir- du wirst ihn verputzt haben.

Was macht diesen Kuchen zu etwas ganz Besonderem? Rote Beete. Alle Kinnladen gehen runter und der „Diese-Suppe-ess-ich-nicht“-Blick blitzt auf? Sogar Rote Beete-Hasser mögen diesen Kuchen. Man schmeckt das Wurzelgemüse gar nicht raus, es sorgt für eine irre Farbe, peppt Gebäck mit Feuchtigkeit auf und macht es sogar zu einem Gesundheitsbooster.

Rote Beete enthält jede Menge Betain, das gleich mehrfach Gutes für den Körper tut: Es stimuliert die Leber und stärkt die Gallenblase, essenkt den Homocysteinspiegel und schützt somit vor Herzkrankheiten und es wirkt leicht stimmungsaufhellend.

Außerdem soll die Knolle den Blutdruck regulieren und vor Krebs schützen.

Also: Diesen gesunden Kuchen unbedingt ausprobieren, es lohnt sich wirklich und man kann ihn locker als normalen Schokokuchen ausgeben und später über die erstaunten Blicke schmunzeln, wenn man damit herausrückt, was sich da in den Teig geschmuggelt hat.

IMG_8042
Zutaten für einen Gugelhupf:

  • 250 g rote Beete (vorgekocht, vakuumiert)
  • Süßungsmittel für 250 g Zucker
  • 200 g Magerquark
  • 180 g Dinkelmehl
  • 75 g Kakao (wird sehr dunkel)
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:

Rote Beete fein raspeln und mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Eventuell etwas Milch hinzufügen. In eine gefettete und leicht bemehlte Gugelhupfform geben. Wer einen hellen Rand vermeiden möchte, mischt noch etwas Kakao darunter.

Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und ca. 35 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Der Kuchen schmeckt auch warm herrlich.

Lass es dir schmecken!

IMG_8049

Nährwerte pro Stück (bei 12 Stücken pro Kuchen):

76 kcal

Fett: 2 g

Kohlenhydrate: 6 g

Eiweiß: 4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*